Übernehmen Sie die Verantwortung, um die Verbreitung von Ansteckungen zu vermeiden.

Jeder Einzelne trägt eine eigene Verantwortung, um die Verbreitung von COVID-19 zu verhindern.

Schützen Sie sich durch Impfungen.

Eine Impfung ist der beste Weg, um schwere Krankheiten und die Ausbreitung von COVID-19 zu vermeiden.

Die schwedische Behörde für öffentliche Gesundheit empfiehlt, dass sich alle Personen ab 12 Jahren gegen COVID-19 impfen lassen.

Die schwedische Behörde für öffentliche Gesundheit empfiehlt außerdem eine Auffrischungsimpfung (Booster-Impfung) für alle Personen ab 18 Jahren.

Information zur Impfung:

Gut zu wissen über Ihre COVID-19-Impfung (auf Schwedisch)

Auf der Website 1177.se finden Sie Information über Impfungen in verschiedenen Sprachen:

1177.se

Bleiben Sie zu Hause, wenn Sie krank sind.

Bleiben Sie zu Hause und vermeiden Sie nahen Kontakt mit anderen, wenn Sie krank sind und Symptome haben, die COVID-19 sein können. Dies gilt auch, wenn Sie einen Selbsttest gemacht haben, der negativ ist.

Rufen Sie 1177 an, wenn Sie Hilfe bei der Beurteilung Ihrer Symptome benötigen oder wissen möchten, wo Sie medizinische Hilfe bekommen können.

Wenn Sie im Gesundheitswesen und in der Altenpflege arbeiten, sollten Sie sich auf COVID-19 testen lassen. Auf 1177.se finden Sie Information, wie das Testen an Ihrem Wohnort durchgeführt wird.

Besondere Empfehlungen zum Schutz von Ungeimpften

Wenn Sie erwachsen und nicht geimpft sind, sollten Sie besonders vorsichtig sein. Das bedeutet, dass Sie Gedränge und große Menschenansammlungen in Innenräumen vermeiden sollten. Ungeimpfte, die zu einer medizinischen Risikogruppe gehören, haben ein erhöhtes Risiko, ernsthaft krank zu werden. Das Risiko einer schweren Erkrankung steigt auch mit zunehmendem Alter.

Risikogruppen COVID-19 (Socialstyrelsen.se, auf Schwedisch)